Samstag, 1. April 2017

Kreativ-Durcheinander #032 - Ostern

Noch zwei Wochen, dann ist Ostern. Genau aus diesem Grund ist das das aktuelle Thema bei Kreativ-Durcheinander.

Ich habe heute nichts gebasteltes, sondern eine Hasenfamilie, die es leider nicht bis Ostern geschafft hat. Allesamt sind sie zwei hungrigen kleinen Monstern zum Opfer gefallen. Ein Wunder, dass sie es noch aufs Foto geschafft haben. Da muss ich wohl kurzfristig nochmal ran, aber dann gut verstecken....
Die Quark-Öl-Teig Hasen sind sehr begehrt bei uns.


Falls ihr Interesse am Rezept habt, 
hier kommt es:

300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillzucker
1 Prise Salz
in einer Schüssel vermengen
dazu
150 g Magerquark
5 EL Milch, 
6 EL Öl
1Ei 
 mit den Knethaken zu 
einem glatten Teig rühren.
Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und mit 
beliebigen Formen ausstechen
und verzieren.
Bei 175° Umluft ca. 15 min. backen.


Und nun hüpft schnell auf den Challengeblog und schaut, welche tollen Inspirationen meinem lieben Mädels wieder für Euch haben.


Genießt das Wochenende.

Kommentare :

  1. Sehr lecker liebe Claudi!
    Die werden nachgebacken ;)
    GLG
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aber auch zum Anbeißen lecker aus, liebe Claudia! Mich wundert es kein bisschen, dass sie Ostern nicht erleben werden :)))))
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. boah ich auch will :-) wie lecker... da musst du unbedingt nochmal in die Küche ;-)))
    GLG und ein schönes Wochenende
    Simoen

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, Claudia! Die sehen so lecker aus! Aber eigentlich sind sie viel zu schade zum Essen... Eine ganz tolle Idee und eine wunderbare Alternative zum Osterzopf. Mal sehen, ob ich das auch hinkriege...
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Grooooßartig! Und du hast sie so süß verziert. Kein Wunder, dass sie so schnell weg waren!
    Alles Liebe, Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie süß und bestimmt sehr lecker.
    Danke fürs Rezept, ich habe hier nämlich noch einen halben Becher Quark stehen.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  7. Jaaa die sind klasse und wie man an dem mit einem Ohr weniger sieht wohl auch sehr lecker =D
    Sonnige Wochenendsgrüße,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  8. Sandra Straßweg1. April 2017 um 13:41

    Die sehen so lecker aus, die hätten bei uns auch nicht lange überlebt. Klasse Idee. Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Sieht echt zum Anbeißen aus! Da kann ich deine Jungs verstehen, daß sie nicht lange warten konnten mit dem Testen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Die schauen ja aber auch wirklich zum Anbeißen aus, total lecker, da läuft einem richtig das Wasser im Mund zusammen......LGConni

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen witzig uns seeehr lecker aus. Danke für das Rezept, die passen bestimmt super zu meiner Osterhasen-Marmelade.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Lecker Hasis....
    Ich mag das 'Verkehrt-rum-Herz' auf der Nase!
    Süüüüss!!!
    Liebste Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Super süß liebe Claudia.
    Viele Grüße,
    Isa

    AntwortenLöschen
  14. Der Quark-Öl-Teig läuft bei uns auch unter der Bezeichnung "falscher Hefeteig". Und das sagt schon klar aus, wie lecker und "fluffig" der Teig nach dem Backen ist. Dass deinen süßen Hasen zwei hungrige kleine Monster nicht widerstehen konnten, wundert mich gar nicht! Das Auge isst ja schließlich auch mit. ;)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  15. Oh yammi... lecker. Das Rezept muss ich mal abspeichern und ausprobieren. Sieht schmackhaft aus. Ich kann verstehen, dass die Häschen alle schnell vernascht wurden.
    GLG,
    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Deine Hasen sehen sehr lecker aus und das Rezept werde ich vor Ostern gleich mal ausprobieren. Mal sehen, ob meine es dann bis Ostern schaffen;-).
    Danke fürs Zeigen.
    Wünsche dir noch einen tollen Start in die Woche.
    Lieben Gruß Sandra

    AntwortenLöschen
  17. ...mmmmmhhhh... sehen die LECKER aus!! Total putzig, deine Häschen!!
    Das Rezept wird gleich noch ausgedruckt... DANKE!!!
    Ganz liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  18. Danke, Claudia! Die muss ich probieren. Bei wie viel Grad werden die denn gebacken?
    Schönes Wochenende und dann frohe Ostern!

    Glg Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika,
      sorry, ich habe die fehlenden Angaben jetzt ergänzt.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen